Fußballverband Niederrhein e.V.
Kreis Essen

Kreisjugendsportgericht (KJSG)

KJSK

Das Kreisjugendsportgericht (KJSG)

Viele hundert Spiele werden im Laufe einer Saison im Jugendbereich unseres Kreises ausgetragen. Von kleineren Fouls und Regelverstößen abgesehen, sind diese in der Regel geprägt von Sportlichkeit und Fairness. Aber leider gibt es auch Ausnahmen. Rote Karten, Beleidigungen, Tätlichkeiten auf und neben dem Platz etc. müssen entsprechend bestraft werden. Hierfür ist die Kreisjugendsportgericht verantwortlich. Die sieben Mitglieder unseres Sportgerichts sind erfahrene Sportlerinnen und Sportler, die mit dem nötigen Augenmaß, entweder als Einzelrichter oder nach einer Verhandlung, die Vergehen beurteilen und nötigenfalls auch Strafen verhängen. Diese gehen über Ermahnungen bis hin zu Geldstrafen und längeren Spielsperren für Spielerinnen und Spieler, aber auch für übermotivierte Aktive an den Außenlinien.

Zuständigkeit des Kreisjugendsportgerichts

Das Kreisjugendsportgericht ist zuständig für Verfahren im Jugendbereich gegen Vereine oder Mitglieder von Vereinen sowie zur Entscheidung von Streitigkeiten aus Anlass des Jugend-Spielbetriebes auf Kreisebene

Das Kreisjugendsportgericht ist örtlich zuständig für die Sportrechtsprechung im Kreis. Sie ist sachlich zuständig für Rechtsangelegenheiten,
a) die sich aus dem Spielverkehr der Mannschaften ergeben, die den Spielklassen des Kreises zugeordnet sind;
b) aus DFB-Pokalspielen auf Kreisebene.